Neun Grundbedürfnisse nach Marshall Rosenberg 

anaesthesiepraxis-karlsruhe.de




Neun Grundbedürfnisse - nach Marshall Rosenberg

Quelle: Rosenberg, M.: Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation. Auditorium-Netzwerk, Best.-Nr. 1780C, CD 7 von 8, Track 9, 1:58 - 5:44 min, Track 10 (0:00 - 4:25 min) und Track 11, 0:00 - 1:52 min

(Aufzeichnung eines Workshops in München 2005)

Abschrift der Tonaufnahme und Übersetzung ins Deutsche von Gerhard Lorenz, 2010

Hinweis: Zusätze in eckigen Klammern und Hervorhebungen in Fettschrift stammen vom Übersetzer und dienen dem schnellen Auffinden der genannten Grundbedürfnisse im Text.
"MBR" steht für Marshall B. Rosenberg.






Übersetzung der Tonaufnahme (deutsch)

MBR: Und dann bekomme ich Klarheit, welche Bedürfnisse mit ihnen [den Gefühlen] verbunden sind. Zuerst ging ich meine Liste der neun Bedürfnisse durch, von denen Manfred Max-Neef sagt, sie sind die einzigen Bedürfnisse, die wir haben. Ich gehe also die Liste durch und mein Körper würde mir dann sagen: ja, es ist dieses Bedürfnis. Manfred Max-Neef ist ein Wirtschaftswissenschaftler aus Chile und sein ganzes Wirtschaftssystem beruht auf menschlichen Bedürfnissen. Er definiert eine erfolgreiche Wirtschaft dadurch, wie gut die Wirtschaftsstruktur die Bedürfnisse aller erfüllt. Sie erforschten also, welches die Grundbedürfnisse sind und wie wir messen können, ob diese Bedürfnisse im Konflikt erfüllt werden. Und über das Maß, wie welche Bedürfnisse erfüllt werden, definiere ich eine erfolgreiche Wirtschaftsstruktur.

Hier sind also seine neun Bedürfnisse. Ich gebe sie euch in meinem Verständnis dieser Bedürfnisse, aber wenn diese Wörter bei euch keine Assoziationen hervorrufen, dann bringt sie in eure eigene Sprache.

Bedürfnis Nr. 1: Eigentlich würde ich sagen, es sind einige Bedürfnisse, die er in einem Bedürfnis zusammengemischt hat: [1.] unser körperliches Wohlbefinden. Das bedeutet Nahrung, Luft, Wasser. Das ist unser grundlegendes körperliches Wohlbefinden.

Zweitens: [2.] Sicherheit.

Drittens: [3.] Liebe.

Viertens: [4.] Empathie, Einfühlung.

Fünftens: [5.] Kreativität.

Sechstens: [6.] Geborgenheit.

Publikum: Was ist denn der Unterschied zwischen Sicherheit und Geborgenheit?

MBR: Oh, für mich ist Geborgenheit ein warmes Nest, eine warme Gemeinschaft zum Leben. Du weißt, wie man das vermisst, wenn du dich in so vielen Hotels aufhältst wie ich. Es erfüllt mein Bedürfnis nach Geborgenheit nicht.

Bedürfnis Nr. 7: ... [7.] Spiel, Erholung - Spaß, Spiel, Erholung, Ruhe. Er fasst all diese unter einem zusammen.

Und jetzt die zwei wichtigsten menschlichen Bedürfnisse - bezogen darauf, voll und ganz ein Mensch zu sein: [8.] Autonomie, Willensfreiheit.

Schau an irgendeinem Tag in die Zeitung und sieh, wie viele Menschen im Kampf um Autonomie getötet werden, wenn Menschen meinen, dass sie kontrolliert werden und nicht frei sind, zu leben wie sie es wollen, und andere Leute behaupten, wir haben ein Recht, euch zu kontrollieren, dann gibt es eine Menge Gewalt.

Oder ihr seht, wie es zuhause läuft, wenn sie Kinder haben. Hört hinein in die Wohnungen der Menschen, die Kinder haben. Und wenn ihr ein Kind Folgendes sagen hört: nein, ich will nicht. Es ist ein Autonomie-Krieg, weil ein Elternteil versucht, es zu kontrollieren. Und das Nein-sagende Kind meint, mein Bedürfnis nach Autonomie wird nicht erfüllt, wie ihr das präsentiert.

So wird dieses Bedürfnis wegen der Art und Weise, wie wir gelernt haben, Strukturen aufzubauen, wirklich missbraucht. Wir bemühen uns zu erlernen, wie Familien, Regierungen, Arbeitsstrukturen auf andere Weise gebildet werden, als dass jemand behauptet, ein Vorgesetzter zu sein, der Menschen kontrolliert. Bis wir also lernen, diese anderen Strukturen zu schaffen, werden wir Autonomie-Kriege haben zwischen Ländern, zwischen verschiedenen Abteilungen z. B. in der Arbeitswelt, Autonomie-Kriege zwischen Kindern und Eltern.

Und abschließend das letzte Bedürfnis, laut Viktor Frankl das wichtigste, unser [9.] Bedürfnis nach Sinn, nach einer Aufgabe.

Das bedeutet, stell sicher, dass alles, was du tust, dein Bedürfnis erfüllt, das Leben zu bereichern. Sorge dafür, dass du niemals irgendetwas für Geld tust. Empfange Geld, um das zu tun, was dir Sinn gibt, aber arbeite niemals für Geld. Das ist eine andere Art auszudrücken: Mach niemals etwas, was nicht Spiel ist, denn es wird Spiel sein, wenn es dein Bedürfnis nach Sinn erfüllt. Doch mach niemals etwas, was dein Bedürfnis nach Sinn nicht erfüllt.

Also, übersetzt diese neun Bedürfnisse in eure Sprache - und wenn ihr mit einem Dreijährigen zusammenlebt, übersetzt sie in die Sprache eines Dreijährigen, ein Dreijähriger hat diese Bedürfnisse, wenn ihr mit Hochschullehrern arbeitet, übersetzt es in deren Sprache, wenn ihr mit Straßengang-Mitgliedern arbeitet, sie haben dieselben Bedürfnisse, übersetzt es in ihre Sprache. Entwickelt also eine reichhaltige Bedürfnissprache.

In dem Maße, wieweit ihr dies tut, werdet ihr lebendiger sein. Aber jede Sekunde, die ihr damit verbringt zu denken, was ihr seid und was andere Menschen sind, seid ihr nicht wirklich lebendig, seid ihr im Denken verloren.

zur Gliederung




Abschrift der Tonaufnahme (englisch)

MBR: Then, I get clear my needs connected to them [the feelings]. So at first I went down my list of nine needs, that Manfred Max-Neef says they're the only needs we have. So I go down the list and then my body would tell me: yeah, it's that need. Manfred Max-Neef is an economist from Chile and his whole system of economics is based on human needs. He defines a successful economy by how well the economic structure meets everybodys needs. So they research what are the basic needs and how can we measure whether these needs of being met in the conflict. And to the degree to which needs are met that will be my definition of a successful economic structure.

So here are his nine needs. I give it to you in my understanding of these needs, but if these words don't ring a bell for you then put it in your own language.

Need No. 1: Actually I would say it's several needs that he's mixed in with one: [1.] our physical wellbeing. That means food, air, water. That's our basic physical wellbeing.

Second: [2.] safety.

Third: [3.] love.

Four: [4.] empathy.

Five: [5.] creativity.

Six: [6.] Geborgenheit (... Geborgenheit ... sprichst du nicht Deutsch?)

Public: The difference between safety and Geborgenheit?

MBR: Oh, to me Geborgenheit is a warm nest, a warm community to live in. You know what you miss that, when you stay in as many hotels as I do. It doesn't meet my need for Geborgenheit.

Need No. 7: ... [7.] play, recreation - fun, play, recreation, rest. He puts all of those under one.

And now the two most important human needs - in terms of really fully being a human being: [8.] autonomy.

Look in the newspaper on any given day and see how many people are being killed in the fight for autonomy, when people feel they're being controlled and not free to live as they choose to live, and some other people say we have a right to control you, gonna have a lot of violence.

Or you see this going on in homes where they have children. Listen in at the homes of people with children. And when you hear a child saying this: no, I don't wonna. It's an autonomy war as a parent trying to control them. And the child saying no means my need for autonomy is not being met by how you presenting this.

So this need is really abused because of how we have been trained to create structures. We're struggling to try to learn how to create families, governments, work structures in some way other than somebody claiming to be a superior controlling people. And so until we learn how to create these different structures we gonna have autonomy wars between countries, between different departments say in a work setting, autonomy wars between children and parents.

And then finally the last need, the most important need according to Viktor Frankl, our need for [9.] meaning, purpose.

This means make sure that everything you do meets your need to enriche life. Make sure you never do anything for money. Get money to do what gives you meaning, but never work for money. That's another way of saying: don't do anything that isn't play, because it will be play if it meets your need for meaning. But don't do anything that doesn't meet your need for meaning.

So, those nine needs translate it into your language - and if you're living with a three year old translate them into a three year old language, a three year old has these needs, if you're working with college professors translate it into their language, if you're working with street gang members, they have the same needs, translate it into their language. But develop a rich need language.

To the degree to which you do you'll be more alive. But every second that you spend thinking of what you are and other people are you're not really alive, you are lost in thought.

zur Gliederung




Letzte Änderung: 20.10.2010, 10:30

Druckansicht|Als Startseite einstellen|Zu den Favoriten hinzufügen